Welche Matratze braucht mein Körper?

Ein im Institut Proschlaf unter der medizinischen Leitung von Prim. Dr. med. Andreas Kainz arbeitendes Experten-Team hat eine Methode entwickelt, die jedem Konsumenten auf einfache und sichere Weise die für seinen Körper geeignete Bettausstattung finden lässt. Um in Zukunft jedem Konsumenten diese Methode zugänglich zu machen, wird unter dem Titel "Schlafoptimal" ständig das Netz spezieller Zentren für körpergerechte Matratzen-Anpassung erweitert.

Aus physikalisch-medizinischer Sicht

"Guter Schlaf ist heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr, denn die Rahmenbedingungen dazu haben sich in der modernen Leistungsgesellschaft deutlich verschlechtert. Für den Körper ist es deshalb aus physikalisch-medizinischer Sicht geradezu unerlässlich, ihm angesichts des rasant steigenden Regenerationsbedarfs eine orthopädisch korrekte Schlafunterlage zu bieten.

Im Grunde genommen ist dies nicht schwierig, wenn man einige entscheidende Prinzipien befolgt. Darüber haben wir, eine Gruppe von Medizinern und Schlafforschern, uns eingehend Gedanken gemacht und haben mit dem Schlafoptimal Programm das Rezept gefunden, wie für jeden Konsumenten die für seinen Körper und für seine Liegebedürfnisse orthopädisch korrekte Bettausstattung gefunden werden kann.

Der Individualität Rechnung tragen

Zur Ermittlung der richtigen Stütz-Struktur einer Matratze und eines Kopfkissens muss ein bestimmter Prozess eingehalten werden - schließlich ist jeder Körper individuell unterschiedlich. Erster Schritt ist eine liege-orthopädische Austestung am Schlafoptimal Liege-Simulator. Das dabei ermittelte Körper-Stützprofil muss in Matratze und Kopfkissen eingearbeitet werden, damit der Körper in der Nacht einen Ruheplatz für optimale Entspannung vorfinden kann, der es nicht zuläßt, dass man am Morgen verspannt oder gar mit vermehrten Schmerzen aufwacht.

Wichtig ist, dass man dem Reifen eines körpergerechten Bettes genügend Zeit gibt, sodass alle physiologischen Anforderungen sowie auch die Schlafgewohnheiten des Liegenden vollständig einbezogen werden können - wie dies das Schlafoptimal Konzept vorsieht. Auf diese Weise ist ein schmerzfreier und störungsfreier Schlaf dauerhaft möglich."

Prim. Dr. med. Andreas Kainz D.O. Facharzt für Physikalische Medizin und medizinischer Leiter des Instituts Proschlaf

Körper-Messung

am Liege-Simulator

gezielte Stützung